Seit zwei Monaten geht es an den Börsen wieder abwärts. Der deutsche Aktienleitindex Dax hat seither in der Spitze mehr als 13 Prozent verloren.

Da überrascht es nicht, dass vermögende Anleger wieder verstärkt überlegen, Wohnimmobilien als Kapitalanlage zu erwerben.

"Vermietete Eigentumswohnungen und Mehrfamilienhäuser stellen für viele Investoren eine solide Kapitalanlage dar", sagt Ralph Kinnart, Investmentexperte bei der Kölner Anlageberatungsgesellschaft B&K Vermögen.

Allerdings sind die Immobilienpreise seit 2010 massiv gestiegen, weil die Nullzinspolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) für billige Hypothekenkredite sorgt.

zum kompletten Artikel

Menü
×
Menü