Sichere Zinsanlagen wie Tagesgeld werfen weniger ab, als die Inflation auffrisst. Und auch die hoch bewerteten Immobilien haben ihre Tücken. Gefragt sind folglich krisenresistente Börseninvestitionen. Das Investment der Stunde heißt Qualität, Bilanzgesundheit. „Der Fokus liegt bewusst auf Qualitätstiteln, die sich durch ein intaktes und möglichst konjunkturunabhängiges Geschäftsmodell, geringe Verschuldung und gute Profitabilität auszeichnen“, sagt Jan-Patrick Weuthen, Vermögensverwalter bei B&K Vermögen in Köln...

...Viele Geldprofis legen daher nicht nur großen Wert auf die Qualität der Bilanz, sondern auch auf die Qualität von Vorstand und Aufsichtsrat. So betont denn auch Jan-Patrick Weuthen, dass die Güte des Managements für ihn ein ganz wichtiger Faktor bei der Aktienauswahl ist. Eine Erfahrung, die er dabei immer wieder macht: „Eigentümergeführte Unternehmen schneiden meist besser ab.“

zum kompletten Artikel

Menü
×
Menü